Scheersbergfest 2014

Vom  4. bis zum 6. Juli 2014 waren wir auch in diesem Jahr wieder beim Scheersbergfest. Es ist das Highlight für viele Kinder unseres Vereins in jedem Jahr. Sechs Mannschaften konnten wir melden, für uns zum ersten Mal mehr Jungen- als Mädchenmannschaften. Es war ein Jubiläumsjahr, es war das 80. Scheersbergfest.

Das Wetter war uns gut gesonnen. Regen und Gewitter sind irgendwie jedes Jahr dabei. Aber die schönen und sonnigen Stunden bleiben uns viel länger im Gedächtnis. Und wenn es so richtig schüttet, dann wird das Programm ganz schnell umgestellt und in die Turnhalle verlegt. So fällt es fast nicht auf.

Begrüßung im Zeltlager, dann  in der Halle – und endlich geht es los.  Der eine Teil spielt Fußball, der andere Völkerball, später wird getauscht.  Es ist ein ständiges Pendeln zwischen den Feldern. Denn wenn eine Mannschaft gerade Spielpause hat, läuft sie schnell zu einem anderen Feld, um die Freunde anzufeuern. Das Treiben ist ein echtes Schauspiel. Es wird gekämpft, gejubelt, angefeuert, getrommelt, gepfiffen und viel gerufen, von gut gemeinten Ratschlägen bis….. – die Kehlen und die Stimmbänder leiden in diesen drei Tagen sehr.

Die Pendelstaffel beginnt nach der Mittagspause. Hier wird ein Staffelholz über eine gewisse Distanz (je nach Altersgruppe) von den Teilnehmern hin und her getragen. Stolpern und das Verlieren des Stabes muss mit noch mehr Tempo wieder aufgeholt werden. Hier ist der Alarm am Spielfeldrand besonders groß, weil alle Festteilnehmer auf recht kleinem Raum zusammen sind. Und in diesem Jahr waren es wieder besonders viele, weil erstmals, als Jubiläumsbonus, sechs Jahrgänge starten durften.

Am Samstagmorgen die Wimpelwettkämpfe sind nicht sonderlich beliebt, meint man. Aber die Ergebnisse im Laufen, Springen und Werfen sind sehr beachtlich! Unsere Jungen waren besonders erfolgreich. Lauritz wurde 3. in seiner Altersklasse, Johann 4. und Finn 6. ! Gemeinsam mit Simon B. und Kjell erreichten sie damit als Mannschaft den 4. Platz. Ingmar belegte den 2. Platz und Simon H. gewann die Wettkämpfe sogar! Und mit Tom, Thore und Filip wurden sie dadurch 3.!  Wenn das kein Grund zum Jubeln war. Das bescherte uns den dritten Platz in der Gesamtwertung um den Dieter-Heuer-Pokal.

Unsere beiden Mädchenmannschaften schlugen sich genauso tapfer. Die Großen waren zu wenige zum Starten und bekamen Unterstützung von drei Mädchen aus Böklund. Beim Völkerball erreichten  sie den 4. Platz. Und die kleinen Mädchen schafften beim Fußball ihre Spitzenleistung und wurden dritte. Die Jungen holten uns beim Fußball zwei 2. Plätze und einen 3. Platz. Bei jeder Siegerehrung wurde der Grün-Weiß Tolk aufgerufen, das ist ein tolles Gefühl .

Ein besonderer Dank gilt meinen Helfern, die als Betreuer auf dem Scheersberg wieder  drei Tage lang im Dauereinsatz waren. Elisabeth, Karin, Nina Mie, Celine, Marianne, Luise und Johanna – ohne Euch wäre das Fest für uns nicht möglich gewesen! Toll gemacht!                                

Eure Karo